Coronavirus: Mehr als 30.000 in China infiziert

In China wurden mehr als 30.000 Fälle des neuen Coronavirus gemeldet, über 600 Todesfälle. Mindestens 60 Personen wurden positiv getestet und auf einem Kreuzfahrtschiff vor der japanischen Küste unter Quarantäne gestellt.

  • Die Zahl der bestätigten Todesfälle durch Coronaviren auf dem chinesischen Festland ist auf 636 angestiegen, wobei die Mehrheit in der zentralen Provinz Hubei liegt, in der die Krankheit erstmals festgestellt wurde.
  • Einer der Ärzte, die den Alarm für das Coronavirus auslösten, starb am frühen Freitagmorgen an der Krankheit.
  • Ein 36 Stunden altes Baby war die jüngste Person, bei der die Infektion diagnostiziert wurde.
  • Das neue Virus hat weltweit mehr als 31.161 Menschen infiziert, mit neuen Fällen in Deutschland, Großbritannien und Italien.
Facebook
Twitter