Österreich bricht den Rekord für den höchsten Schneemann der Welt

Der Klimawandel betrifft Regionen auf der ganzen Welt, einschließlich der Skipisten der österreichischen Alpen. Trotzdem haben zwei Männer zusammengearbeitet, um den Rekord für den größten Schneemann der Welt zu brechen.
Der Schneemann mit dem Spitznamen “Riesi” misst gigantische 38,04 Meter, berichtete die österreichische Presseagentur APA. Er hat den bisherigen Rekord einer 37,21 Meter großen Schneefrau namens “Olympia” im US-Bundesstaat Maine im Jahr 2008 übertroffen. Riesi wurde in Donnersbachwald in der mittelösterreichischen Skiregion Riesneralm gebaut. Zusammen mit dem Skilift-Manager Erwin Petz war er die Idee des 52-jährigen Hausmeisters Gerhard Peer, so die österreichische Kronen Zeitung. Das Paar wollte ursprünglich, dass der Schneemann 40 Meter groß war, und baute mit Schneekanonen in einem 40-tägigen Prozess einen 30 Meter breiten Buckel kompakten Schnees auf.
Der Schneeriese überlebte am Dienstagabend Winde von über 100 Stundenkilometern, nur sein 2-Meter-Hut blies ab und musste neu aufgebaut werden.

Facebook
Twitter