Afghanistan: US-Militärflugzeug stürzt auf Taliban-Territorium ab

US-Beamte bestätigten, dass ein US-Militärjet in der afghanischen Provinz Ghazni abgestürzt ist, die teilweise von den Taliban kontrolliert wird, bestritten jedoch, dass er abgeschossen wurde. Afghanische Beamte sprachen zunächst von einem zivilen Verkehrsflugzeug.
Ein Flugzeugabsturz in der afghanischen Ostprovinz Ghazni, die teilweise von den Taliban kontrolliert wird, kündigten afghanische Beamte am Montag an. Nach mehreren widersprüchlichen Berichten darüber, welcher Flugzeugtyp abgestürzt war, bestätigten US-Militärbeamte, dass es sich bei dem Flugzeug um ein US-Militärflugzeug handelt. Sie wiesen jedoch die Behauptungen der Taliban zurück, das Flugzeug sei abgeschossen worden. “Ein US-amerikanischer Bombardier E-11A ist heute in der afghanischen Provinz Ghazni abgestürzt. Während die Ursache des Absturzes untersucht wird, gibt es keine Hinweise darauf, dass der Absturz durch feindliches Feuer verursacht wurde”, sagte der Sprecher der afghanischen Streitkräfte, Colonal Sonny Leggett. Die Bombardier E-11A wird üblicherweise von der US Air Force zur elektronischen Überwachung eingesetzt.
Ein US-Beamter teilte der Nachrichtenagentur Reuters unter der Bedingung der Anonymität mit, dass sich weniger als 10 Personen an Bord des Flugzeugs befanden. Ein Vertreter der Taliban sagte, dass keine Besatzungsmitglieder überlebt hätten. Zuvor hatte ein hochrangiger Verteidigungsbeamter in Kabul erklärt, die Ermittler hätten daran gearbeitet, auf die Absturzstelle zuzugreifen. Der Zugang zum Gebiet ist für Beamte schwierig, da die Taliban große Teile der ländlichen Provinz Ghanzi kontrollieren.

Facebook
Twitter