Erster Vogelgrippefall in Deutschland gemeldet

Der erste Fall von Vogelgrippe in Deutschland in diesem Winter wurde in der Nähe der polnischen Grenze entdeckt, wobei ein Ausbruch bereits in Osteuropa für Chaos gesorgt hat. 2017 mussten in Deutschland eine halbe Million Vögel getötet werden.
Die Vogelgrippe ist zum ersten Mal seit letztem Winter wieder nach Deutschland zurückgekehrt, berichtete der NDR am Montag.
In Brandenburg, wenige Kilometer von der polnischen Grenze entfernt, wurde eine wilde Gans mit weißer Front als Erreger identifiziert. Das Virus wurde kürzlich in Teilen Osteuropas entdeckt, aber dies ist der erste bestätigte Fall in Deutschland in dieser Saison. Das hoch ansteckende Virus neigt dazu, sich sehr schnell zu verbreiten. Allein im Januar wurden in Rumänien, Weißrussland, Ungarn und Polen bereits Zehntausende Vögel getötet. Weitere Fälle wurden auch in der Slowakei und in der Tschechischen Republik bestätigt.
Das Virus befällt tendenziell die Vogelpopulationen in den Monaten Dezember und Januar. Im Winter 2016-2017 mussten in Deutschland eine halbe Million Vögel bei einem der schlimmsten Ausbrüche aller Zeiten getötet werden.

Facebook
Twitter