SARS – eine gefährliche Virusinfektion der Lunge

Die mysteriöse Lungenerkrankung, die in China im Umlauf ist, wird nach Angaben eines deutschen Arztes offenbar durch ein SARS-Virus verursacht. Es gehört zum Stamm des Corona-Virus. Was ist über SARS bekannt?
Laut dem in Berlin ansässigen Virusforscher Christian Drosten ist der Erreger, der seit Jahreswechsel in Wuhan, China, im Umlauf ist, ein SARS-Virus, das demjenigen ähnlich ist, das 2002 eine Pandemie auslöste Virus, nur in einer anderen Variante”, sagte der Direktor des Instituts für Virologie an der Charité in Berlin gegenüber dpa.
Die Unterschiede liegen hauptsächlich in den Proteinen, mit denen das Virus an menschliche Zellen bindet. Während der von China ausgehenden SARS-Pandemie wurden weltweit rund 8000 Fälle registriert, bei denen mehr als 800 Menschen ums Leben kamen. Bisher haben die chinesischen Behörden 41 bestätigte Fälle des neuen Erregers gemeldet, was bedeutet, dass sich mehrere Patienten in einem kritischen Zustand befinden. Ein 61-jähriger Mann mit schweren Vorerkrankungen soll an der Infektion gestorben sein.
Es gibt auch Verdachtsfälle in Thailand, Südkorea und Singapur. Drosten sagte jedoch, dass diese mit Vorsicht bewertet werden sollten, auch wenn eine angebliche Laborbestätigung vorliegt. SARS (Severe Acute Respiratory Syndrome) ist eine Virusinfektion der Lunge.

Facebook
Twitter