Deutschland beruft Libyen-Konferenz in Berlin ein

Bundeskanzlerin Angela Merkel wird am Sonntag in Berlin eine Konferenz abhalten. Es werden Vertreter der internationalen Top-Spieler und der beiden konkurrierenden libyschen Regierungen vertreten sein.
Um den Konflikt in Libyen unter deutscher Führung zu lösen, sollten der libysche Kriegsherr Khalifa Haftar und der Vorsitzende der von den Vereinten Nationen unterstützten Regierung, Fayez al-Sarraj, an diesem Sonntag an einer Konferenz in Berlin teilnehmen, teilte die deutsche Regierung am Dienstag mit. Dazu sollen Gesandte aus den USA, Russland, China, Großbritannien, Frankreich, Italien, der EU und den Vereinten Nationen kommen. Bundeskanzlerin Angela Merkel lud auch die Afrikanische Union, die Arabische Liga sowie die Republik Kongo, Algerien, Ägypten, die Vereinigten Arabischen Emirate und die Türkei ein.
“Mit dem Ziel, die Arbeit des UN-Generalsekretärs Antonio Guterres und des UN-Sonderbeauftragten Ghassan Salame für ein souveränes Libyen und einen Aussöhnungsprozess zu unterstützen, lädt Bundeskanzlerin Merkel am Sonntag zu einer Libyen-Konferenz nach Berlin ein”, so die Bundesregierung Sprecher Steffen Seibert sagte auf Twitter.

Facebook
Twitter