Klimawandel: Ozeane heißer als je zuvor, zeigt eine neue Studie

Wie eine neue Studie ergab, hat das Meerwasser im vergangenen Jahr die höchste Temperatur aller Zeiten erreicht, und die Geschwindigkeit, mit der es sich erwärmt, nimmt zu. Die Forscher nannten die neuen Daten “einen weiteren Beweis für die globale Erwärmung”.
Die Weltmeere sind wärmer als je zuvor – und sie werden laut dem neuen Bericht schneller wärmer.
In einer Entwicklung, die einen weiteren Beweis für die globale Erwärmung liefert, stellte die in der chinesischen Zeitschrift Advances in Atmospheric Sciences veröffentlichte Studie fest, dass die Meerestemperaturen in den letzten zehn Jahren die höchsten gemessenen Temperaturen waren. Darüber hinaus wird der Einfluss der vom Menschen verursachten Erwärmung auf die Gewässer der Erde aufgezeigt und es wird darauf hingewiesen, dass sich der Anstieg des Meeresspiegels, die Versauerung der Ozeane und das extreme Wetter verschlimmern können, wenn die Ozeane weiterhin überschüssige Wärme aufnehmen.
“Das Tempo der Erwärmung hat sich seit den späten 1980er Jahren um etwa 500% erhöht”, sagte John Abraham, einer der Forscher hinter der Studie, gegenüber NBC News. Abraham, Professor für Thermowissenschaften an der Universität von St. Thomas in St. Paul, Minnesota, war von den Ergebnissen der Studie nicht überrascht. “Die Ergebnisse waren, um ehrlich zu sein, nicht unerwartet. Die Erwärmung hält an, sie hat sich beschleunigt und ist unvermindert. Wenn wir nicht etwas Bedeutendes und Schnelles tun, sind es wirklich schlimme Neuigkeiten.”

Facebook
Twitter