Türkei beginnt, Truppen nach Libyen zu entsenden

Ankara hat den Einsatz von Truppen in Libyen angekündigt. Die türkischen Streitkräfte werden die international anerkannte Regierung in Tripolis unterstützen, die von der Armee von General Khalifa Haftar belagert wird. Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan hat angekündigt, dass türkische Soldaten ihren Einsatz in Libyen begonnen haben, nachdem sie in der vergangenen Woche vom Parlament genehmigt wurden.
“Unsere Soldaten sind dort für die Koordination verantwortlich. Sie werden das Operationszentrum dort weiterentwickeln. Unsere Soldaten gehen jetzt nach und nach”, sagte er am Sonntag gegenüber CNN Turk Broadcaster. Die Soldaten werden Fayez al-Serrajs international anerkannte Regierung des Nationalen Abkommens (GNA) mit Sitz in Tripolis unterstützen.
Erdogan sagte, die Türkei schicke keine eigenen Streitkräfte, sondern “verschiedene Teams” würden Koordinierungsaufgaben übernehmen. Hochrangiges türkisches Militärpersonal werde die “Kampftruppe” in Libyen koordinieren und Schulungen vor Ort anbieten, fügte er hinzu. Die beiden libyschen Regierungen begannen um die Kontrolle zu wetteifern, nachdem der Sturz des Diktators Moammar Gaddafi 2011 das Land ins Chaos gestürzt hatte. Am Montag wird der UN-Sicherheitsrat hinter verschlossenen Türen zusammentreffen, um die Lage in Libyen zu erörtern. Erdogan sagte auch, er werde am Montag mit Bundeskanzlerin Angela Merkel sprechen, um die Lage im Iran und im Irak nach dem Tod des iranischen Generals Qassem Soleimani durch die USA zu erörtern.

Facebook
Twitter