“Amerika ist ein höllisches Vorbild”

Aufgrund der hohen Mieten geraten in den USA immer mehr Erwerbstätige in Obdachlosigkeit. Die Soziologin Jutta Allmendinger befürchtet ähnliche Zustände in Deutschland. Die Mieten steigen, die privaten Haushalte geben zunehmend mehr Geld für Wohnen aus und auch die Mittelschicht ist teilweise von Obdachlosigkeit bedroht. Die Soziologin Jutta Allmendinger untersucht Wohnungsnot und Obdachlosigkeit in Deutschland und den USA, und ihr Buch über Wohnungsarmut soll im nächsten Jahr erscheinen – ein Konzept, das die Armutsforschung bislang ignoriert hat. Allmendinger sagt, dass Politik und Sozialforschung das Thema dringend priorisieren müssen, weil unsere Gesellschaft droht, es zu brechen. Am Ende steht unsere gesamte Demokratie auf dem Spiel.

Facebook
Twitter