Master oder Bachelor – “Mangel an Begeisterung kann nicht kompensiert werden”

Der Stepstone-Gehaltsbericht vergleicht die Anfangsgehälter für Hochschulabsolventen. Forschungsdirektorin Anastasia Hermann verrät in einem Interview, welchen Stellenwert ein Master hat und warum der Abschluss kein hohes Einkommen garantiert.
Es ist nicht verwunderlich, dass ein Master-Abschluss ein besseres Gehalt ermöglicht. Es gibt jedoch erhebliche Gehaltsunterschiede je nach Branche, Berufsfeld, Abschluss und Region. Im Durchschnitt verdienen Berufseinsteiger nach dem Studium rund 44.800 Euro brutto. Bachelor-Absolventen erhalten in den ersten zwei Jahren durchschnittlich rund 3500 Euro weniger, Master-Absolventen knapp 2000 Euro mehr. Dies geht aus dem Gehaltsbericht für Absolventen hervor. Die Online-Jobplattform Stepstone, die die Durchschnittsgehälter für Young Professionals analysiert. Ist ein Masterstudiengang der beste Schritt für mehr Lohn? Mit welchem Abschluss haben Absolventen die besten Einstiegschancen? Und zahlen sich Praktika aus? Stepstone-Forschungsdirektorin Anastasia Hermann beantwortet im Interview die wichtigsten Fragen für Studieninteressierte und diejenigen, die sich nicht sicher sind, welche Entscheidung für ihre Karriere nach dem Bachelor-Abschluss die beste sein könnte.

Facebook
Twitter