Deutschland steht unter Druck, auf die Uiguren-Internierung in Peking zu reagieren

Durchgesickerte chinesische Zeitungen haben die größte Internierung von Minderheiten seit dem Zweiten Weltkrieg aufgedeckt. Angesichts der vielen deutschen Geschäftsbeziehungen zu China steht Berlin unter dem Druck, sich für seinen wichtigsten Handelspartner zu verantworten. Neue Dokumente, die dem International Consortium of Investigative Journalists (ICIJ) zugespielt wurden, haben gezeigt, inwieweit China systematisch bis zu 1 Million Mitglieder seiner muslimischen uigurischen Bevölkerung im Nordwesten des Landes überwacht und interniert. Beobachter fordern nun Deutschland und die an der Internierung mitwirkenden multinationalen Konzerne auf, gegen China, Berlins wichtigsten Wirtschaftspartner, vorzugehen. Durchgesickerte Dokumente aus den Jahren 2017 und 2018, die am 24. November veröffentlicht wurden, enthüllten “die Mechanismen des Orwellschen Systems der Massenüberwachung und” vorausschauenden Polizeiarbeit “der Region”, schrieb der ICIJ. Ein Computersystem namens “Integrierte Plattform für gemeinsame Operationen” soll Unmengen von Überwachungsdaten über die Bevölkerung der Uiguren durchforstet haben, um Personen herauszufinden, die an “verdächtigem Verhalten” beteiligt sind, das ebenso harmlos ist wie häufiges Beten und Reisen. Diese Informationen wurden verwendet, um im Juni 2017 mehr als 15.000 Uiguren in einer Woche zu internieren und insgesamt bis zu 1 Million Menschen, so die Dokumente. China besteht darauf, dass die Lager lediglich “Umerziehungszentren” sind, die zur Linderung der Armut in der Region und zur Bekämpfung der Radikalisierung eingesetzt werden. “Studenten” seien freiwillig dort und könnten von sich aus gehen, betonte Peking. Die vom ICIJ erhaltenen Dokumente zeichnen ein anderes Bild. In klassifizierten Betriebshandbüchern wird dem Wachpersonal erklärt, wie Türen doppelt verriegelt werden, um “Ausbrüche” zu vermeiden. Die Uiguren müssen auch beim Betreten der Lager ihren Glauben aufgeben und der kommunistischen Ideologie des Staates folgen.

Facebook
Twitter