Qualifikation zur EURO 2020: Deutschland schlägt Nordirland 6:1

Deutschland traf in der Endrunde der EURO 2020-Qualifikation auf Nordirland sechsmal, als es in der Commerzbank-Arena mit einem überzeugenden Sieg den ersten Platz in der Gruppe C belegte. Das Jahr 2019 endete für Deutschland erfolgreich, als die Mannschaft von Joachim Löw dank ihres wichtigsten Spielers die Spitze ihrer Gruppe erreichte. Serge Gnabry erzielte in einer Nacht einen Hattrick, als Deutschland ein frühes Defizit überwand, um an einer letztendlich minderwertigen Opposition vorbeizukommen. Nachdem Michael Smith einen atemberaubenden Fernkampf geschafft hatte, um die bereits lauten Besucherfans in Aufregung zu versetzen, fand Deutschland dank Gnabrys cleverem Turn-and-Shot schließlich einen Weg zurück. Leon Goretzka verwandelte die Hereingabe von Jonas Hector in die Mitte und sorgte nur zwei Minuten nach der Pause erneut für die Führung für Gnabry. Der Bayern-Münchner bohrte einen Flachschuss in die Box und plötzlich war der Wettbewerb vorbei. Es gab jedoch noch viel mehr für die heimische Menge zu jubeln. Gnabry legte einen ordentlichen dritten Platz ein, um einen weiteren denkwürdigen Abend zu beenden, und dann fügte Goretzka für seinen zweiten einen hervorragenden Low-Drive hinzu. Trotz einer verhältnismäßig verhaltenen Leistung kam Julian Brandt mit einem schönen späten Treffer auch in die Torschützenliste.

Facebook
Twitter