Weizsäckers Sohn erliegt tödlicher Messerattacke

Fritz von Weizsäcker, der Sohn des verstorbenen deutschen Präsidenten Richard von Weizsäcker, wurde während eines medizinischen Vortrags in Berlin erstochen. Eine weitere Person wurde bei dem Angriff schwer verletzt. Fritz von Weizsäcker, der Sohn des verstorbenen Präsidenten Richard von Weizsäcker, wurde am Dienstag bei einem Vortrag in einem Berliner Krankenhaus erstochen, teilte die örtliche Polizei mit. Die Behörden sagten, ein Mann habe von Weizsäcker, 59, während seines medizinischen Vortrags im Schlossparkkrankenhaus im westlichen Berliner Stadtteil Charlottenburg, wo von Weizsäcker Facharzt für Innere Medizin ist, erstochen. Die Polizei nahm den Angreifer mit Hilfe von Angehörigen der Menge fest. Eine andere Person im Publikum, von der die Polizei sagte, sie sei privat dort gewesen, wurde ebenfalls schwer verletzt, als sie versuchte, den Angreifer aufzuhalten. Diese Person wurde zur Behandlung in ein anderes Krankenhaus gebracht, teilte die Berliner Feuerwehr auf Twitter mit.

Facebook
Twitter