Deutschland schlägt Englands Frauen in Wembley

Unbeeindruckt von der Kälte und dem starken Regen sah ein Rekord-Heimpublikum eines englischen Frauenfußball-Nationalspielers, wie die Löwinnen am Samstag im Wembley-Stadion mit 1: 2 gegen Deutschland geschlagen wurden. Aufbauend auf der wachsenden Popularität des Frauenfussballs war der Vorverkauf für das Freundschaftsspiel im legendären Stadion nahezu ausverkauft, und die Teilnahme von 77.768 Spielern setzte eine neue Höchstmarke. Zum Vergleich: Der bisherige Rekord von 45.619 Spielern ging 2014 zurück, als England bei Wembley mit 0: 3 gegen dieselbe Gegnerin verlor. Seitdem hat sich sein Spielvermögen durch aufeinanderfolgende Halbfinalspiele bei den Frauen-Weltmeisterschaften 2015 und 2019 deutlich verbessert.

Facebook
Twitter