McDonald’s entlässt Vorstandschef

Der Chef der amerikanischen Fastfood-Kette ist entlassen worden. Er war ein einvernehmliches Verhältnis mit einer ihm unterstellten Mitarbeiterin eingegangen. Sein Nachfolger stehe bereits fest. Die US-Fastfood-Kette McDonald’s hat ihren Chef Steve Easterbrook wegen seiner Beziehung mit einer Mitarbeiterin ausgetauscht. Der Vorstand sei zu dem Schluss gekommen, dass die kürzlich eingegangene Beziehung mit einer Mitarbeiterin die Unternehmensregeln verletze und ein Zeichen von unangemessenem Urteilsvermögen sei, so das Unternehmen. Der Verwaltungsrat des Unternehmens hatte nach einer Prüfung der Angelegenheit am Freitag für eine Absetzung Easterbrooks gestimmt. In einer E-Mail an die Angestellten schrieb Easterbrook, er stimme mit dem Verwaltungsrat überein, dass die Zeit für ihn gekommen sei, nun zu gehen. Die Beziehung, die zur Entlassung führte, ist laut McDonald’s von beiden Seiten einvernehmlich gewünscht. Steve Easterbrook ist geschieden und hat drei Kinder.

Facebook
Twitter