Führungsstreit in CDU

Der Ministerpräsident des Saarlands Hans (CDU) hat sich in die Führungsdebatte der CDU eingeschaltet. „Für Diskussionen über einen Kanzlerkandidaten oder eine -kandidatin sei es nicht die Zeit“, so Hans im Bericht aus Berlin. Die amtierenden Ministerpräsidenten in der CDU sind automatisch Teil des Präsidiums ihrer Partei – ihr Wort habe somit Gewicht. Tobias Hans aus dem Saarland ist ein solcher Ministerpräsident, der gar nichts davon hält, “in einer verordneten Geschlossenheit Grabesruhe herbeizuführen”, äußerte er sich im Interview im Bericht aus Berlin. “Aber auf der anderen Seite ist dieser ganze Personaldebattenzirkus auch nun wirklich nicht förderlich.”

Facebook
Twitter