Zu wenig Ladestationen verursachen Frust beim Stromtanken

Bundesweit fehlt es an Ladesäulen und Standards für Aufladen von Elektroautos. Vor allem spüren das die, die schon auf E-Mobilität umgestellt haben. Ein Spitzentreffen von Politik und Wirtschaft soll nun Fortschritte bringen. Aaron Woelffer hat eigentlich zu viel zu tun, um während der Arbeit ständig aus dem Fenster zu schauen. Aber seitdem er die Dienstwagen seines IT-Großunternehmens in Berlin namens Cecon gegen E-Autos ausgetauscht hat, macht er das mehrmals am Tag. “Wir haben unmittelbar vor der Firma diese eine Ladesäule mit zwei Ladeplätzen, und wir schauen, wann wir da laden können”, sagt Woelffer. Für ihn und seine 30 Mitarbeiter gehört es nun zum alltäglichen Unmut, nebenbei zur besetzten Ladesäule hinauszuschauen. Und zwar so lange, bis ein Kollege feststellt: “Mensch der Wagen ist gerade weggefahren, jetzt bin ich dran!”

Facebook
Twitter