Nach Thüringen-Wahl: bleibt es bei 5,0005 Prozent für die FDP?

Nach der Wahl in Thüringen steht der Einzug der FDP auf der Kippe, denn in einzelnen Wahlkreisen gab es Korrekturen – das amtliche Endergebnis könnte also eine Überraschung bringen. Nachgezählt wird allerdings ausschließlich bei einer Anfechtung. Sollte sich das vorläufige amtliche Wahlergebnis in Thüringen jedoch bestätigen, würde die FDP mit 5,0005 Prozent und damit fünf wichtigen Stimmen in den Landtag einziehen. Wie der MDR meldet, wurden inzwischen im Saale-Holzland-Kreis festgestellt, dass weitere zehn Stimmen nicht der FDP zugeordnet worden. Und laut der “Thüringer Allgemeine” meldete der Wahlkreis Weimar II vier Stimmen weniger für die Partei als zunächst vermeldet.

Facebook
Twitter