Neuer Streaming-Dienst von Apple

Ab heute bietet Apple sein Streaming-Angebot an – zu einem Kampfpreis. Dass der Dienst absehbar profitabel sein wird, glaubt kaum ein Experte. Dem Konzern geht es wohl auch um etwas anderes.
Dem Apple-Konzern geht es um “sowohl als auch”: Sein neuer Streaming-Dienst bietet sowohl Klasse, sprich: hochkarätige Serien und Filme, aber auch Masse. Beides passt im Falle Apple gut zusammen, denn jeder, der ein Apple-Gerät kauft, bekommt das Videostreaming ein Jahr oben drauf – Kundenbindung. Das sei ein Grund, weshalb die Kalifornier mit einem Kampfpreis von knapp fünf Euro fürs Monatsabo in den Markt gingen, sagt der Analyst Rich Greenfield im Wirtschaftssender CNBC: “Jedes Jahr verkauft Apple 245 Millionen Geräte. Und jeder Käufer kann das Angebot ein Jahr umsonst nutzen. Apple will hier ein robustes Abo-Geschäft hochziehen. Man muss sich nur mal Apple Music anschauen, das schlägt zwar nicht Spotify ist aber die Nummer zwei auf dem Markt – und ist deutlich besser als Amazon Music. Apple baut da etwas sehr Fundiertes auf.”

Facebook
Twitter