“Ausländischer Agent” – Russische Korruptionsbekämpfer wehren sich

Seit kurzem stuft Russland die Nawalny-Stiftung FBK als “ausländischen Agenten” ein. Die Organisation sieht sich dadurch in ihrer Arbeit behindert und wehrt sich – ab heute vor Gericht. Seit Jahren kämpft der Anwalt Nawalny gegen Korruption in Russland. Nawalny zeigt, wie sich die Elite des Landes bereichert, seine Videos finden große Aufmerksamkeit. Nun wurde er offiziell zum ausländischen Agenten erklärt. Russland hat die Stiftung des prominenten Kreml-Kritikers Alexej Nawalny als “Agenten des Auslands” eingestuft. Das Justizministerium in Moskau verkündete den Schritt, der eine schärfere Überwachung der Stiftung ermöglicht. Bereits im August hatte die russische Justiz Ermittlungen wegen des Verdachts der Geldwäsche gegen Nawalnys Anti-Korruptions-Stiftung eingeleitet und deren Konten eingefroren.

Facebook
Twitter