Familienministerin Giffey kann Doktortitel behalten

Sie hatte zurücktreten wollen, sollte die Freie Universität Berlin (FU) ihr den Doktortitel aberkennen. Auch für den SPD-Parteivorsitz bewarb sich Franziska Giffey nicht – obwohl ihr gute Chancen eingeräumt worden waren. Nun, nach monatelanger Prüfung, steht fest: Giffey kann ihren Doktortitel behalten. Die FU teilte mit, dass das Universitätspräsidium einstimmig beschlossen habe, Giffey für ihre Dissertation eine Rüge zu erteilen, den ihr verliehenen Grad “Doktorin der Politikwissenschaft” aber nicht zu entziehen. Die Entscheidung sei nach eingehender Prüfung und einer mehrstündigen Sitzung gefallen. “Frau Dr. Giffey wurde am heutigen Mittwoch über die Entscheidung des Präsidiums informiert”, teilte die FU weiter mit. Giffey reagierte erleichtert: “Mit der Entscheidung des Präsidiums ist nun Klarheit geschaffen. Meine Arbeit als Bundesfamilienministerin setze ich weiter mit großem Engagement und viel Freude fort”, sagte die SPD-Politikerin laut einer Mitteilung ihres Ministeriums.

Facebook
Twitter