SPD-Mitgliederentscheid über Parteivorsitz beendet

Knapp zwei Wochen lang konnten rund 430.000 SPD-Parteimitglieder darüber abstimmen, wer die Partei künftig führen soll. Nun ist der Mitgliederentscheid offiziell beendet: Bis Mitternacht in der Nacht zum Samstag konnten die Parteimitglieder ihre Stimmen noch per Brief oder online abgeben. Inzwischen wird gezählt. Dafür kamen am Samstagmorgen 250 Freiwillige aus ganz Deutschland im Willy-Brandt-Haus in Berlin zusammen. Mit speziellen Schlitzmaschinen können sie pro Stunde 20.000 Briefwahlunterlagen öffnen. Außerdem muss das Ergebnis der Online-Abstimmung ausgelesen werden. Zur Halbzeit des Entscheids am vergangenen Wochenende hatten rund 123.000 Parteimitglieder ihre Stimme abgegeben, das entspricht rund 30 Prozent der Genossen. Gegen 18 Uhr sollen dann die Gewinner verkündet werden. Die Sieger des Mitgliederentscheids sind allerdings noch nicht automatisch Parteivorsitzende. Bekommt kein Paar mehr als 50 Prozent der Stimmen, ist eine Stichwahl nötig. Außerdem müssen die Gewinner auf einem Parteitag Anfang Dezember noch bestätigt werden. Insgesamt standen sechs Duos für die Nachfolge der zurückgetretenen Parteichefin Andrea Nahles zur Wahl.

Facebook
Twitter