Große Clan-Razzia – 400 Beamten, GSG9 im Einsatz

In vier Bundesländern wird am Donnerstag im Zuge einer Großrazzia gegen libanesische Clans vorgegangen. Hierfür waren 400 Beamte im Einsatz, einschließlich der Beteiligung der Anti-Terror-Einheit GSG9. Die Staatsanwalt Trier verkündete im Tagesverlauf, es sei bislang möglich gewesen, zwei Haftbefehle zu vollstrecken. Die Aktion fokussierte sich primär auf Rheinland-Pfalz, zudem gab es allerdings auch Einsätze in Berlin, dem Saarland und Nordrhein-Westphalen. Neben einer Vielzahl von Delikten wird den Verdächtigen vor allem gewerbs- und bandenmäßiges Einschleusen von Ausländern vorgeworfen. “Alles ist wirksam: Man fühlt sich massiv gestört”, so die Polizeipräsidentin Barbara Slowik am Donnerstag hinsichtlich der Aktionen von verschiedenen Behörden und deren Auswirkungen auf die Großfamilien.

Facebook
Twitter